Fokus halten im Business-Alltag

scharfer Blick durch Objektiv, rundherum verschwommene städtische Landschaft

„Rosa, wie schaffst Du es, tagtäglich fokussiert dranzubleiben?“, „Was kann ich tun, damit meine Aufmerksamkeit nicht immer wieder „wegdriftet“?“

Da mir diese bzw. ähnliche Fragen in letzter Zeit vermehrt untergekommen sind, möchte ich mit diesem Blogartikel ein paar Impulse zum Thema Fokus liefern.

In diesem Artikel findest Du:

Was ist Fokus überhaupt?

Laut Wikipedia steht „Fokussierung (von lateinisch focus, ‚Brennpunkt‘) unter anderem für „die Bündelung von Strahlung“ und „einen Geisteszustand“ –> „Konzentration“.

Und „Konzentration(lateinisch concentra, „zusammen zum Mittelpunkt“) ist laut Wikipedia die willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit, das Erreichen eines kurzfristig erreichbaren Ziels oder das Lösen einer gestellten Aufgabe.

Sich zu fokussieren bedeutet also, die eigene Energie auf eine bestimmte Sache zu bündeln und sich dabei nicht vom Außen (oder sich selbst) ablenken zu lassen, sondern sich voll & ganz dieser einen Aufgabe zu widmen.

Aber auch geistige Anstrengung ermüdet und somit lässt die Aufmerksamkeit mit der Zeit nach. Und es gibt natürlich auch bestimmte Faktoren, die fokussiertes Arbeiten beeinflussen und zwar in beide Richtungen.

Dazu gleich mehr, zuvor möchte ich noch kurz darauf eingehen, warum Fokus im Business-Alltag überhaupt wichtig ist.

Die Energie fließt dahin, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Warum ist Fokus wichtig?

In der Selbstständigkeit bzw. als Unternehmer:in prasseln unheimlich viele Aufgaben auf uns ein. Wir sind gefühlt kaum mit unserer Kerntätigkeit beschäftigt, sondern mit Dingen wir Marketing, Buchhaltung und vielem mehr.

Gerade in den Anfängen eines Business ist die Menge an Aufgaben enorm – müssen wir uns doch erst orientieren und Klarheit erlangen, was nun wichtig ist, wieviel Zeit/Geld/Energie in etwas investiert werden muss, wo man beginnt und wo es eigentlich hingehen soll.
Und bei diesem Berg an Aufgaben kann es schon mal sein, dass man Schwierigkeiten damit hat, dann an einer Sache fokussiert dranzubleiben (weil ja noch so viele andere To Dos auf einen warten).

Aber genau deswegen ist Fokus etwas sehr Wichtiges und auch Wertvolles, denn ohne Fokus können wir Aufgaben nicht oder nur unzureichend erledigen und haben dann bald etliche offene bzw. halberledigte Aufgaben und wir kommen im Business nicht voran.

Erinnern wir uns an die Fokus-Definition „Bündelung von Strahlung“: Wenn wir uns auf eine Sache konzentrieren, dann fließt unsere Energie zielgerichtet dorthin. Haben wir mehrere Baustellen, dann verteilt sich die Energie auf verschiedenste Punkte – und das ist weder effizient noch zielführend.

Wenn wir hingegen fokussiert an einer Sache dran sind, dann steht uns all unsere Energie zur Verfügung, wir sind zielgerichtet unterwegs und arbeiten schneller und motivierter.

Richte Deinen Fokus auf die Lösung, nicht auf das Problem.

Wie schaffe ich es, fokussiert an meinen Aufgaben dranzubleiben?

Du wirst mir vermutlich zustimmen, dass fokussiertes Arbeiten Sinn macht, aber Du wirst nun vielleicht einwenden wollen, dass die anderen Aufgaben ja trotzdem da sind und dass es somit schon mal passieren kann, dass die Gedanken bzw. die Konzentration deswegen abwandern.

Wie lässt sich der Fokus also auch halten? Dazu habe ich 5 Tipps für Dich:

  • Priorität: Für mich ist Fokus erst mal eine Frage der Priorität, denn wenn ich mehrere Aufgaben zu erfüllen habe, dann sollte ich meine Energie auf jene lenken, die mich meinem Ziel am besten/schnellsten näherbringt. Und das führt direkt zum nächsten Tipp:
  • Klare Zielsetzung: Wenn Du weißt, wohin es geht, fällt auch der Fokus leichter (bei einer Wanderung zB. machst es ja auch nicht anders…)
  • Ablenkungen ausschalten: Und zwar im wahrsten Sinne – dreh Dein Handy ab, dreh die PC-Lautstärke auf Null, schließe die Türe und häng ein „nicht stören“-Schild dran, gib Deinem Umfeld Bescheid, nutze ggf. Kopfhörer, ….
    Ruhe ist wichtig für die Konzentration!
  • Mach Pausen: Je nachdem wie groß Deine Aufgabe ist – sorge dafür, dass Du auch ausreichend Pause machst, Wasser trinkst und Dich auch immer wieder mal bewegst, für Frischluft sorgst und Dir Gutes tust. Denn …
  • Ein positiver emotionaler Zustand: Ermöglicht bessere Konzentration. Wenn ich mies drauf bin, bin ich von vornherein schon viel unkonzentrierter.


Apropos unkonzentriert:

Was kann ich tun, wenn die Aufmerksamkeit verloren geht?

Schau Dir in so einem Fall die Tipps von oben nochmals an und schau, ob Du Dein Ziel eventuell noch in kleiner Schritte unterteilen möchtest.
Lege Dir fixe Arbeits- und Pausenzeiten zurecht.
Atme.
Meditiere.
Mach was komplett anderes und starte dann mit frischer Energie neu.

Wichtig: Jede:r von uns tickt anders und das ist gut so! Also beobachte Dich selbst und ziehe daraus Schlüsse, was für Dich passt oder auch nicht.
Nur weil mir wildes Tanzen durchs ganze Haus hilft, wieder mehr Fokus zu kriegen, wird das vermutlich nicht die passende Lösung für Dich sein.

Dazu möchte ich nun ein wenig Werbung in eigener Sache machen: In meinem „FOKUS“ – Coaching erarbeiten wir gemeinsam Deine ganz individuelle Mindset-Strategie für mehr Fokus in Deinem Business-Alltag.
Denn jede:r hat bereits funktionierende Strategien in sich! Oft sind uns diese allerdings gar nicht bewusst bzw. sind ein wenig vergraben.

Wenn Dein Fokus also immer wieder mal abdriftet und Du Dich fragst, wie Deine effektive Fokus-Strategie aussieht, dann buche hier Dein „FOKUS“ – Coaching – ich freue mich darauf, Dich bei diesem Thema unterstützen zu können!

Die Bereitschaft zur Ablenkung wird größer, je uninteressanter („egaler“, sinnloser, …) das ToDo ist/erscheint.

Resümee

Wie so vieles andere auch ist Fokus eine Frage der Entscheidung – wir selbst entscheiden – bewusst oder auch unbewusst – wie wichtig eine Aufgabe ist bzw. wieviel Priorität wir dieser einräumen.

Wenn Du also „abdriftest“, dann nimm das als Hinweis zu überprüfen, ob Dich das, was Du gerade tust, auch tatsächlich Deinem Ziel näher bringt bzw. ob es Dich im Endeffekt erfüllen wird.
Sei da bitte ganz ehrlich mit Dir selbst und triff ggf. auch eine entsprechende Entscheidung (durchziehen, die wirklich wichtige Aufgabe in Angriff nehmen, delegieren, …) und such nicht nach Ausreden oder Schuldigen, denn unterm Strich sind auch Ablenkungen oft selbstgemacht ….

Damit Du zielgerichtet an einem stabilen Businessfundament arbeiten kannst, findest Du in meiner „Start Smart! – Checkliste“ für Deinen Onlinebusiness-Aufbau alle wichtigen Faktoren für den Aufbau eines erfolgreichen Business (um 0,00 €)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Checkliste für Deinen Onlinebusiness-Aufbau

Was Du als Existenzgründer:in für den Start wissen musst, um ein stabiles & erfolgreiches Onlinebusiness aufzubauen.
>>Zur Checkliste <<

Newsletter

Portrait Rosa Kainz (mit Laptop, pinkfarbene Jacke)

Erhalte 1-2x /Monat Infos rund um die Themen Mindset & Onlinebusiness-Aufbau und exklusiven Zugriff auf Workbooks, Checklisten & Masterclasses!
>>Zur Anmeldung <<