1.Allgemeines

Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen dem Auftraggeber (im Folgendem „Kunde“ genannt) und dem Auftragnehmer (Rosa Kainz – im Folgenden „Anbieter“ genannt) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“ genannt). Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.
Diese AGB gelten auch für alle künftigen Vertragsbeziehungen, somit auch dann, wenn bei Zusatzverträgen darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird.
Entgegenstehende AGB des Auftraggebers sind ungültig, es sei denn, diese werden vom Anbieter ausdrücklich schriftlich anerkannt.
Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.
Der Anbieter behält es sich vor, Teile der Seite oder das Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
Die Inhalte gesetzter Links wurden sorgfältig geprüft, wird der Anbieter auf bedenkliche Inhalte aufmerksam (gemacht), wird der Link sofort gelöscht.
Der Anbieter hat keinerlei Berechtigung zur Ausübung medizinischer Tätigkeiten, sämtliche Angebote des Anbieters sind somit kein Ersatz für eine medizinische oder (psycho)therapeutische Diagnose/Behandlung, sie umfassen ausschließlich die Vermittlung von Wissen bzw. die psychosoziale Beratung im Umfang der Lebens- und Sozialberatung.

2.Buchung/Kauf eines Angebotes

2a. Buchung via Mail oder via terminland.de
Buchungen von Angeboten können erfolgen via Mail an rosa(AT)rosakainz.at oder via https://www.terminland.de/rosakainz/.
Ein Vertragsabschluss kommt erst dann zustande, wenn die Anmeldung des Kunden durch den Anbieter bestätigt wird und das vereinbarte Entgelt vollständig bezahlt wurde (siehe 3. Zahlung).

2b. Kauf auf lifedesign.spreadmind.de (Online-Kurs)
Die Spreadmind GmbH tritt als Re-Seller der Online-Produkte des Anbieters auf und ist somit für Zahlungsabwicklung und Rechnungserstellung verantwortlich, beim Kauf eines Produktes auf https://lifedesign.spreadmind.de kommt somit der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der Spreadmind GmbH zustande. Die entsprechenden AGBs sind hier nachzulesen: https://spreadmind.de/rechtliche-hinweise/agb/ im Bereich „AGBs für Endkunden“

3.Preise & Zahlung

3a. Preise
Der Anbieter ist umsatzsteuerbefreit (Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG), die Angebotspreise enthalten daher keine Umsatzsteuer.
In den Preisen sind keine Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten oder Kosten für Telefon- und Internetanbieter enthalten – diese sind vom Kunden selbst zu tragen.

Angegebene Stundenpreise beziehen sich auf eine Einheit von 50 Minuten, sofern nicht anders angegeben.
Der Anbieter bietet bis auf Widerruf ein unverbindliches und kostenfreies 30 Minuten-Erstgespräch an, welches über terminland.de gebucht werden kann.

Zahlungen erfolgen ausschließlich per Banküberweisung (siehe 3b. Zahlungen. Eine Ausnahme stellt der Kauf eines Onlinekurses auf https://lifedesign.spreadmind.de dar – siehe dazu 2b.).


3b. Zahlungen
Das vereinbarte Entgelt für das vom Kunden gebuchte Angebot ist im Vorhinein bis spätestens zu Beginn der Inanspruchnahme der Leistung zu bezahlen, sofern nicht anders vereinbart. Ein Vertragsabschluss kommt erst dann zustande, wenn die Anmeldung des Kunden durch den Anbieter bestätigt wird und das vereinbarte Entgelt vollständig bezahlt wurde (die Bekanntgabe der Bankverbindung erfolgt im Zuge der Buchung/Rechnungslegung).

Beim Angebot Walk´n´Talk in Kombination mit dem kostenfreien Erstgespräch erfolgt die Abrechnung/Bezahlung komplett im Nachhinein. Ohne Erstgespräch ist 1 Stunde (=60 Minuten) im Vorhinein zu bezahlen. Das restliche Entgelt errechnet sich nach tatsächlicher Dauer (Abrechung per halbe Stunde=30 Minuten) und wird abzüglich der bereits geleisteten Vorabzahlung in Rechnung gestellt und ist bei Erhalt der Rechnung ohne weiteren Abzug sofort zu bezahlen.

Bei Wohnzimmer-Workshops an einer Kundenadresse wird eine Gesamtrechnung (Summe der jeweiligen Workshops-Preise für den Gastgeber + die von ihm angegebene Personenanzahl) an den Gastgeber übermittelt. 30 Min Anfahrtszeit sind inkludiert, darüber hinaus wird in Anlehnung an das amtliche Kilometergeld oder via Pauschale abgerechnet.

Der Kunde erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form durch den Anbieter ausdrücklich einverstanden.

4.Rücktritt & Storno

Beginn und Laufzeit
Bei Leistungen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken (z.B. Kurse und Pakete), beginnt deren Laufzeit nach Vertragsabschluss und Zahlung bzw. bei Verbrauchern erst nach Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist, sofern nicht anders vereinbart.
Rücktritt
Die Rücktrittsfrist für Geschäfte, die im Fernabsatz getätigt wurden, beträgt für den Verbraucher vierzehn Tage. In dieser Frist kann ohne Angabe von Gründen der Rücktritt vom Vertrag erfolgen. Für den Rücktritt ist ein entsprechendes Mail (Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf folgendes Produktes (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) – bestellt am (*)/erhalten am (*) – Daten des Kunden. (*) Unzutreffendes streichen.) an rosa(AT)rosakainz.at ausreichend.
Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von vierzehn Tagen (§ 18 FAGG Abs. 1 Z.1) ab Vertragsabschluss begonnen wird.
Absage/Verschiebung durch den Anbieter
Der Anbieter hat das Recht, sofern dies sachlich gerechtfertigt ist, vereinbarte Termine jederzeit und ohne Angabe von Gründen abzusagen oder zu verschieben, worüber der Kunde umgehend informiert wird. Allfällige bereits geleistete Zahlungen werden vollständig rückerstattet oder auf einen Ersatztermin angerechnet. Darüber hinaus besteht jedoch weder im Fall einer Absage noch einer Verschiebung Anspruch auf Ersatz von Aufwendungen welcher Art auch immer (wie zB. Reisekosten, Hotelkosten, Verdienstentgang, etc. oder allfällige sonstige Schäden und Kosten).
Absage/Verschiebung durch den Kunden
Bei vorzeitigem Verlassen einer Veranstaltung/eines Trainings entsteht kein Recht auf Rückzahlung.
Eine Verhinderung ist dem Anbieter umgehend schriftlich mitzuteilen.
Stornokosten
Sofern bei einem Angebot nicht anders angegeben, gelten bei div. Veranstaltungen und Einzeltrainings Stornokosten wie folgt:
Bis 48 Stunden vor Beginn: kostenfrei; danach: 50 % des vereinbarten Entgelts; ohne Absage: 100% des vereinbarten Entgelts.

4.Haftung 

Alle vom Anbieter erbrachten Leistungen werden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Die Teilnahme an den Angeboten erfolgt auf eigene Verantwortung des Kunden, vor allem ist der Kunde selbst verantwortlich, seine gesundheitliche und körperliche Eignung zu bewerten und ggf. Rücksprache mit einem Arzt zu halten.
Der Anbieter hat keinerlei Berechtigung zur Ausübung medizinischer Tätigkeiten, sämtliche Angebote des Anbieters sind somit kein Ersatz für eine medizinische oder (psycho)therapeutische Diagnose/Behandlung, sie umfassen ausschließlich die Vermittlung von Wissen bzw. die psychosoziale Beratung im Umfang der Lebens- und Sozialberatung.

Der Anbieter haftet nicht für Schäden gleich welcher Art, welche durch die Verwendung der in den Angeboten zur Verfügung gestellten Informationen bzw. Techniken entstehen bzw. haftet der Anbieter nicht für Personen- oder Sachschäden, die von Veranstaltungs-TeilnehmerInnen verursacht werden.

Um den Lernerfolg und die Sicherheit der Gruppe und Einzelner sicherzustellen, behält sich der Anbieter vor, TeilnehmerInnen jederzeit bei Vorliegen sachlich gerechtfertigter Gründe aus Veranstaltungen auszuschließen. In diesem Fall entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Veranstaltungsbeitrages oder sonstiger Kosten oder Spesen (siehe 4.Rücktritt & Storno). Ein Anspruch auf anteilige Rückerstattung des Beitrages entsteht nur dann, wenn die Teilnehmerin / den Teilnehmer keine Schuld am Ausschluss trifft.

Obwohl die Inhalte dieser Homepage mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden, übernimmt der Anbieter keine Haftung für deren Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit und auch keine Haftung für die (technische) Verfügbarkeit der Seite und der Inhalte (Richtigkeit und Vollständigkeit) sowie für daraus entstandene Schäden.

Die Inhalte externer Links wurden sorgfältig geprüft, rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht ersichtlich. Wird der Anbieter auf bedenkliche Inhalte aufmerksam (gemacht), wird der Link sofort gelöscht.

Der Kunde hat den Anbieter vor und während der vereinbarten Geschäftsbeziehung über sämtliche Umstände bzw. Änderung solcher, die für die Vorbereitung und Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, zu informieren.
Der Anbieter garantiert keine spezifischen Resultate. Der Kunde übernimmt die volle Verantwortung für den eigenen Erfolg.

6.Copyright 

Die Inhalte der Onlineauftritte des Anbieters sind ausschließlich für private Nutzung bestimmt, die Vervielfältigung von Inhalten oder Teilen von Inhalten bzw. jegliche weitergehende Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Anbieters, Bilder und Fotos dürfen auch im privaten Bereich nicht verwendet werden.
Ggf. werden die Urheberrechte Dritter beachtet und entsprechende Inhalte als solche gekennzeichnet. Bei Hinweis auf eine Urheberrechtsverletzung erfolgt eine umgehende Korrektur.

Der Kunde anerkennt das Urheberrecht des Anbieters an den von diesem erstellten Werken (zB. Trainingsunterlagen, Arbeitsblätter, …). Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Kunden bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Anbieters.
Die Weitergabe von Logindaten (zB. Online-Kursplattform) an Dritte ist untersagt.
Fotos, Audio- und Videoaufnahmen bei Veranstaltungen durch den Kunden sind nicht gestattet.

7.Fotos, Audio – und Videoaufnahmen

Im Zuge von Veranstaltungen (Events, Workshops, Seminare, Vorträge, …) können Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen gemacht werden, die im Zusammenhang mit dieser oder zukünftigen Veranstaltungen bzw. für Werbezwecke veröffentlicht werden können.
Die Anfertigung von Fotos, Audio – und Videoaufnahmen sowie die entsprechende Veröffentlichung auf der Website und in Social Media Kanälen stellt ein berechtigtes Interesse iSd Art 6 Abs 1 lit f DSGVO sowie §§ 12, 13 DSG dar und dient der Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten des Verantwortlichen, um den Bekanntheitsgrad des Verantwortlichen zu erhöhen. Es besteht das Recht, gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben.