So, krank – zumindest fühlt es sich so an, als ob ich krank werden würde – schnupfig, dubioses Halskratzen … – kann ich gar nicht brauchen, aber gut, ist so.

Als Single krank sein kann zwar nicht unbedingt was, aber es finden sich durchaus Vorteile:
ich kann zum Beispiel niemanden anstecken – das heißt ich muss, wenn ich dann wieder fit bin, keinen sterbenden Mann umsorgen und bei nächtlichen Husten-Anfällen kann ich mich ohne schlechtem Gewissen gehen lassen – aufwecken kann ich ja auch niemanden …

Aber ich wollte eigentlich nicht übers kranksein schreiben.

Sondern über diverse andere Gedanken, die frau sich so macht, wenn sie denn alleine durchs Leben geht.

Du kannst sicher diese „Gedanken-Gruppe“ „Es ist so schwierig“:

Ich benenne diese Themen gerne als „weltliche Probleme“ und da fallen für mich hinein, dass frau alle Entscheidungen alleine treffen muss, dass frau für einfach alles alleine verantwortlich ist, dass frau sich um Alles kümmern muss von finanziellen Dingen bis hin über diverses handwerkliches Zeugs und so weiter und so fort.

Also hier geht´s im weitesten natürlich auch um Austausch, aber vor allem um dieses gemeinsame an einem Strang ziehen – das geht tatsächlich ganz vielen ab, dieses „Leben gemeinsam am Laufen halten“.

So bekomme ich das zumindest auch oft vermittelt. Oder wenn man zB. eine Beziehung hatte, wo man gemeinsam investiert hat und es ist nun einfach ein Einkommen nicht mehr da – das kann natürlich auch hingehen bis zu Existenzängsten, weil man glaubt, es alleine vielleicht finanziell nicht zu schaffen und ähnliche Dinge mehr …

Abgesehen von diesen „weltlichen“ Gedanken gibt es aber auch noch einen Haufen an Themen, die uns einfach emotional treffen.

Da ist mal an erster Stelle dieses Alleinsein, das Gefühl der Einsamkeit.

Du bist alleine, es ist niemand da, es gibt keinerlei Austausch (da vergessen wir dann sehr gerne die Freunde, die Familie, Arbeitskollegen, …) – Du fühlst Dich einfach total einsam und als Einsiedler.
Du sitzt alleine auf der Couch und es fällt schwer, mit sich alleine etwas anzufangen.

Der Gedanke „Ich könnte was unternehmen…“ – es ist da, wird aber gleich eingeholt von „Naja, aber alleine … das schaut komisch aus, wenn ich alleine unterwegs bin, die schauen mich alle an, die denken sich was ist mit der – die ist doch ein wenig älter und hat keine Beziehung, da ist sicher etwas falsch ….“
Du kennst solche Gedanken über das gesellschaftliche Verhalten & Denken sicher auch.

Und dieses „Ich kann nicht alleine weggehen – was tu ich dann dort, dann habe ich ja erst wieder niemanden zum Reden, das sehe ich ich nur, wie glücklich alle anderen sind und da bin ich gleich noch trauriger und unzufriedener …“
Ja, kennen wir alle, dass frau sich gleich noch mehr alleine fühlt, wenn rundherum alle glücklich und zufrieden gepaart durch die Gegend marschieren.

Und was du sicher auch kennst, ist dieses sich als das fünfte Rad am Wagen fühlen.

Dieses „Naja, wir könnten sie ja eh mitnehmen, weil sie ist ja alleine und sie ist ja so arm…“
Dieser Mitleids-Bonus, den man teilweise bekommt im Bekanntenkreis, wenn man aus Mitleid mitgenommen wird – bzw. das Gefühl hat, dass es so ist, auch wenn es vielleicht gar nicht stimmt …. – das ist auch nicht so angenehm.

Was in unserem Alter noch dazu kommt – es gibt im Bekanntenkreis schon ganz, ganz viele, die mit Familie unterwegs sind, da sind die Kinder dann auch noch dabei.

Hier ist es relativ egal, wie Du zu Kindern stehst, ob Du selbst welche hast, welche willst oder nicht willst – es ist einfach komisch, wenn Du mit einer Familie unterwegs bist.
Das ist noch mal ein ganz ein anderes Umfeld und das verstärkt das Ganze einfach noch mal, das Gefühl, dass Du anders bist als die anderen.

Also, all diese Gedanken über unsere Single-Probleme – finanzielle Gründe, sich alleine fühlen, gesellschaftliche Denken, Mitleid, „anders“ sein – Du bist mit Deinen Gedanken definitiv nicht alleine!

Ganz vielen anderen Single-Frauen geht es ganz genauso!

Ich veranstalte übrigens immer wieder Afterworks & Brunches, wo Du Dich mit anderen Single-Frauen zu genau diesen Herausforderungen austauschen kannst – die aktuellen Termine findest Du auf meiner Seite und auch auf Facebook.

Was ist Deine größte Herausforderung in Deinem Single-Leben?

Ich würde mich freuen, Dich einmal bei einem meiner „L(i)ebe Dein Leben!“-Events kennenlernen zu dürfen!

Deine Rosa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.